Gesundheitszentrum
78573 Wurmlingen
Obere Straße 15
Rufen Sie uns an
Tel. 07461/ 7801975
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 7:00 - 20:00 Uhr

1. Vorwort

Covid 19 hat unser gesellschaftliches, berufliches und privates Leben leider weiterhin fest im Griff. Im Rahmen unserer gesellschaftlichen Verantwortung sind wir daher ALLE aufgefordert alle Vorgaben aus dem Hygienekonzept umzusetzen.
Als systemrelevante Berufsgruppe haben wir grundsätzlich, und dies gilt somit weiterhin im Rahmen der Covid19 Pandemie, die Verpflichtung stets zum Wohle unserer Patienten zu handeln.
Gleichzeitig besteht eine hohe Fürsorgepflicht für meine Mitarbeiter, die ich weiterhin nach bestem Wissen umsetzen werde. Die Gesundheit ALLER hat für mich als Praxisinhaberin aber auch für mein gesamtes Praxisteam weiterhin höchste Priorität.
Zusätzlich ist jeder in der Verantwortung alles zu unternehmen, um das Tempo der Ansteckung mit dem Corona-Virus soweit wie möglich zu verlangsamen

2. Abstandsregel

In dem kompletten Praxisbereich gilt eine Abstandsregel von mindestens 1.5 Meter. Auf die Einhaltung dieser Abstandsregel werden alle Patienten und Mitarbeiter regelmäßig hingewiesen.
Da während den Behandlungen dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, sind von Seiten der Patienten und Therapeuten alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu unternehmen, um ein mögliches Ansteckungsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren. Während der Behandlung befindet sich immer nur ein Patient und ein Therapeut in dem Behandlungszimmer.
Mögliche Begleitpersonen haben vor dem Behandlungszimmer zu warten. Die Abstandsregel gilt in den Praxisräumen auch für verwandte Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben.

3. Mund-Nasen Schutz

In den kompletten Praxisräumen ist das Tragen eines FFP2 oder vergleichbaren (KN95-Maske oder N95-Maske) Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Patienten oder sonstige Personen, die sich weigern einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz zu tragen muss der Zugang zu den Räumlichkeiten verweigert werden. Ausnahmen bestehen nur für Patienten und Therapeuten, die ein ärztliches Attest vorlegen können, dass eine FFP2-Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht getragen werden kann. Entgegen der Anweisungen des DGUV, die auch an verschiedenen Stellen in der Praxis platziert sind, gilt der Mund-Nasen-Schutz auch, wenn der 1.5m Schutzabstand nicht unterschritten wird. Gesichtsschilde als Alternative zu einer Maske sind nicht zulässig.

4. Erkältungssymptome

Sowohl Patienten als auch die Therapeuten oder mögliche Besucher werden stets darauf hingewiesen, dass bei typischen Covid19-Sympthomen wie Fieber, Husten, akute Atembeschwerden oder einem allgemeinen Unwohlbefinden die Inhaberin (bei dem Praxisteam) oder das Praxisteam (bei Patienten oder Besuchern) frühzeitig entsprechend informiert werden müssen. Hierauf aufbauend wird definiert, ob der Therapeut bzw. der Patient die Behandlung(en) an dem aktuellen und auch an Folgetagen wahrnehmen kann / soll oder ob das Fernbleiben von den Praxisräumen angeraten ist. Grundsätzlich werden Patienten, Therapeuten und Besucher darauf hingewiesen, dass bei
einer Covid-19 Erkrankung das Betreten der Praxisräume untersagt ist.

5. Patienteninformation

Die Patienten werden bei der Terminvergabe und bei telefonischen Rückfragen über die Covid19-Regelungen in den Praxisräumen informiert. Termine sollten grundsätzlich telefonisch vereinbart werden, um den notwendigen Personenverkehr in den Praxisräumen auf ein Minimum zu reduzieren. Zusätzlich werden die Patienten darauf hingewiesen, dass erst zum Behandlungsbeginn in der Praxis erschienen werden soll, damit sich im Wartebereich keine Patienten versammeln. Beim Betreten des Praxisgebäudes sollte darauf geachtet werden, dass sich keine Personenansammlungen vor dem Gebäude oder im Treppenhaus ergeben. Der Aufzug darf bei jeder Fahrt nur von einer Person besetzt sein. Ausnahmen hiervon sind zwingend erforderliche Begleitpersonen. Diese haben jedoch stets die Abstandsregeln einzuhalten. Die Patienten werden regelmäßig darauf hingewiesen, vor Betreten der Praxisräume die Hände zu desinfizieren. Ein Desinfektionsspender befindet sich im Treppenhaus rechts neben der Eingangstüre.

6. Mitarbeiterinformation

Mit allen Mitarbeitern erfolgt ein regelmäßiger Austausch zu dem aktuellen Covid-19 Stand. Zusätzlich werden die Mitarbeiter über Informationsbriefe informiert. Die Einhaltung und Umsetzung der unter Punkt 2, 3, 4 und 7 definierten Maßnahmen wird von allen Mitarbeitern sichergestellt. Bei Behandlungen im Gesichtsbereich (Kieferbehandlungen, Gesichtslymphdrainage) sind stets FFP2 Masken zu tragen.

7. Maßnahmen

  • Fiebermessen bei allen Therapeuten und Patienten (sofern dies von dem jeweiligen Patienten zugelassen wird) vor Behandlungsbeginn (s. Anlage 1) Gezielte Rückfrage über aktuellen Gesundheitszustand bei einem Fieberwert von
    größer 37,50C
  • Platzierung von Desinfektionsspendern an verschiedenen Stellen in den Praxisräumen (s. Anlage 2)
  • Regelmäßiges Lüften der Räume. Nach jeder Behandlung wird das Behandlungszimmer stoßgelüftet indem das Fenster komplett geöffnet wird
  • Desinfektion der Therapieliege sowie Türklinken nach jeder Behandlung.
  • Regelmäßiges Lüften der gesamten Praxisräume
  • Regelmäßige Reinigung der gesamten Praxisräume
  • Informationen an Patienten einen eigenen Kugelschreiber mitzubringen oder einen neuen Praxiskugelschreiber für die Unterschriften zu verwenden. Dieser
    ist bei der nächsten Behandlung wieder mitzubringen.
  • Einrichtung von zwei getrennten Wartebereichen (s. Anlage 3)
  • Aufstellung eines Hygieneschutzes rund um den Thekenbereich (s. Anlage 4)
  • Externe Besucher haben sich vor einem Termin bei der Praxisinhaberin anzumelden. Nicht zwingend notwendige Termine werden verschoben.
  • Platzierung eines Roll-Ups zur Trennung zwischen Anmelde- und Wartebereich (s. Anlage 5)
  • Regelmäßige Information der regionalen Ärzte ab März 2020
  • Allgemeine Hygieneaushänge (s. Anlage 6)
  • In allen WC-Räumen sind nur Einmaltücher vorhanden.