Gesundheitszentrum
78573 Wurmlingen
Obere Straße 15
Rufen Sie uns an
Tel. 0 74 61 / 7 80 19 75
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 8:00 - 20:00 Uhr

Ohrakkupressur

Der Körper ist im Ohr auf dem Kopf stehend wiedergegeben, das heißt, der Mensch ist im Ohr mit seiner Gesamtheit noch einmal vorhanden. Die Punkte im Ohr, die mit den kranken Stellen im Körper korrespondieren, sind schmerzempfindlich. Ohrakupressur ist verwandt mit Ohrakupunktur, wird jedoch ohne Nadeln ausgeführt. Um wichtige Punkte über längere Zeit zu stimulieren, verwendet man spezielle Kügelchen. Durch das Aktivieren von Druckpunkten ist der Körper in der Lage, sich selbst zu regulieren und in dem betroffenen Gebiet (z. B. ein schmerzendes Knie) nachhaltig für Schmerzfreiheit zu sorgen. Sie wird bei verschiedenen Beschwerden angewendet wie z.B.: Akuten und chronischen Schmerzen, Rheumatischen Erkrankungen (Gelenke, Muskeln, usw.), Atemwegserkrankungen, Schlaflosigkeit, Störungen des Verdauungssystems und Stress. Regelmäßige Ohrmassage hat eine sehr gute und gesundheitsfördernde Wirkung auf Ihren Körper.
Training an medizinischen Geräten
Das Training an medizinischen Geräten ist sinnvoll, falls Sie an Bandscheiben- bzw. Wirbelsäulenproblemen leiden, nach Verletzungen oder Operationen Ihres Bewegungsapparates, bei chronischen Einschränkungen Ihrer Beweglichkeit oder falls Sie an einer neurologischen Erkrankung leiden. Mit Hilfe des Trainings an unseren Geräten können Sie Ihre Muskelkraft verbessern und Ihre Ausdauer trainieren. Gleichzeitig wird Ihr gesamter Bewegungsapparat stabilisiert und Ihre Beweglichkeit verbessert. Ihr Therapeut erstellt für Sie ein für Sie individuell ausgearbeitetes Trainingsprogramm und weist Sie ausführlich an den Geräten ein. Er kontrolliert Ihre Übungen und steht Ihnen für Rückfragen stets zur Verfügung. Das Training in einer kleinen Gruppe wird Sie motivieren und erhöht den Spaß welcher für einen optimalen Therapieerfolg wichtig ist. Das Training kann mit oder ohne ärztliche Verordnung durchgeführt werden.

 

Migränetherapie
Die Migräne (von altgriechisch ‚halber Kopf‘) ist eine neurologische Erkrankung, unter der etwa 10 % der Bevölkerung leiden.
Migräne ist bei Erwachsenen typischerweise durch einen periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet, der von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit begleitet werden kann.
Durch einen ganzheitlichen Behandlungsansatz hilft die Migränetherapie die Ursachen der Migräne zu erkennen und die Beschwerden nachhaltig zu lindern. Behandlungsformen der Migränetherapie sind u.a. die Manuelle Lymphdrainage, wordurch die bei der Mirgräne typischerweise auftretenden Schwellungen der Gefäßwände entstaut werden können.
Des Weiteren kann durch Bindegewebs- und Fußreflexzonenmassage eine positive Wirkung auf die Migräne erzielt werden. Durch verschiedene Massageformen werden knöcherne Fehlstellungen im Bereich der Halswirbelsäule sowie Kopfgelenke korrigiert und Verspannungen der Muskulatur gelöst.

Cranio Sacrale Therapie
Die Cranio Sacrale Therapie ist eine körperorientierte und manuelle Behandlungsform im Bereich Schädel (Cranium), Wirbelsäure und Kreuzbein (Sacrum). Der Therapeut arbeitet mit minimalen Zug- oder Druckkräften auf der körperlichen, emotionalen und psychischen Ebene. Hierbei wird die Gewebespannung reduziert, der körpereigene Rhytmus des Patienten ertastet, Blockaden sanft gelöst und ein Ungleichgewicht im Fasziensystem ausgeglichen.

Die Cranio Sacrale Therapie wird eingesetzt bei:

  • Funktionellen Störungen bei denen Muskeln, Organe und Gewebefunktionen eingeschränkt sind
  • Spannungskopfschmerzen und Migräne
  • Dysfunktionen des Kiefergelenks
  • Chronischen und akuten Schmerzzuständen
  • Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen (z.B. Arthrose)
  • Stress und dessen Folgeerscheinungen
  • Depressionen und Schlafstörungen